Traumazentrum Brandenburg-Nordwest

Kontakt

Leitung: Dr. Sven Handke
Telefon: (03391) 39-3411

Behandlung von Unfallopfern

Das Krankenhaus der Schwerpunktversorgung vereint alle Fachdisziplinen, die eine optimale, umfassende Behandlung von schwerverletzten Patienten garantieren. Eine ganzheitliche und reibungslose Versorgung von Unfallopfern wird durch das Ineinandergreifen von Hilfe vor Ort durch den Rettungsdienst und Notärzte der Ruppiner Kliniken und klinischer Behandlung gewährleistet.


Lebensrettende Kette

Die Vielfalt der Fachdisziplinen und die gute Vernetzung untereinander sowie die Verzahnung von Rettungsdienst und Notfallambulanz sind entscheidend für die optimale Versorgung der Patienten. Sowohl die Notärzte für den Notarztstandort Neuruppin als auch die Leitende Notärztin für den Landkreis Ostprignitz-Ruppin werden durch die Zentrale Aufnahme und die Klinik für Anästhesie der Ruppiner Kliniken gestellt. Damit ist gewährleistet, dass die Notärzte die Patienten vom Unfallort bis in die Ruppiner Kliniken betreuen.

Nach Eingang eines Unfalls oder Notfalls in der Rettungsleitstelle der Ruppiner Kliniken fahren Rettungsassistenten, Rettungssanitäter und Notärzte zum Unfallort und leisten vor Ort individuelle medizinische Erstversorgung. Parallel bereitet in den Ruppiner Kliniken ein Team von Unfallchirurgen und Chirurgen die Ankunft und sofortige Behandlung der Unfallopfer vor. Ärzte und Pflegekräfte realisieren die notwendige Diagnostik und Behandlungen im Schockraum, später im Operationssaal.