Psychiatrische Institutsambulanz für Kinder und Jugendliche Die psychiatrische Institutsambulanz ist eine fachärztlich-psychologische Einrichtung für Kinder und Jugendliche. Unser Leistungsspektrum: ambulante Diagnostik, multiprofessionelle Behandlung und Betreuung des gesamten Spektrums kinder- und jugendpsychiatrischer Störungen
Psychiatrische Institutsambulanz für Kinder und Jugendliche

Die Institutsambulanz im Überblick

Die psychiatrischen Institutsambulanzen an den Standorten Neuruppin und Kyritz sind fachärztlich-psychologische Einrichtungen für Kinder und Jugendliche. Sie sind mit einem speziellen Leistungsangebot Teil eines umfassenden Versorgungssystems für Kinder und Jugendliche, die mit unterschiedlichen Auffälligkeiten in ihrem Verhalten an Störungen ihrer sozialen, emotionalen sowie psychischen Entwicklung denken lassen. In unseren Institutsambulanzen untersuchen und behandeln wir Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, die unter komplexen seelischen Störungsbildern leiden.

Unsere Patientinnen und Patienten werden in der Regel unter enger Einbeziehung der Eltern bzw. Bezugspersonen behandelt. In einem Erstgespräch wird die Problematik des einzelnen Kindes oder Jugendlichen im Zusammenhang mit seinem familiären und weiteren sozialen Umfeld erfasst. Es folgen je nach Problemlage Einzelgespräche, meist eine testpsychologische Untersuchung und weitere Diagnostik. Dabei ist die individuelle lebensgeschichtliche Entwicklung von besonderer Bedeutung. Ziel dieser diagnostischen Phase ist das gemeinsame Verstehen und die Entwicklung eines Gesamtbildes. Je nach Bedarf können sich weitere passende Behandlungsmaßnahmen anschließen.

PDF-Download Info-Flyer Institutsambulanz Neuruppin


Schwerpunkte der Behandlung

  • Psychische Probleme nach akuten Belastungen und unverarbeiteten Erlebnissen wie Scheidung, Verlust oder Erkrankung einer Bezugsperson, Gewalt, Streit, Flucht und Migration, sexuellem Missbrauch und Misshandlung u. a.
  • Auffälligkeiten im Sozialverhalten
  • Depressives, zwanghaftes und impulsives Verhalten
  • Ängste und Kontaktprobleme
  • Konzentrations- und Aufmerksamkeitsprobleme (auch mit Unruheverhalten und „Zappeligkeit“)
  • Lern- und Leistungsstörungen (z. B. Lese-, Rechtschreib-, Rechenstörungen)
  • Schulangst oder Schulabstinenz
  • Tics, Stottern und Sprechstörungen
  • Essstörungen (Anorexie, Bulimie, starkes Übergewicht)
  • Ausscheidungsstörungen (Einnässen und Einkoten)
  • Schlafstörungen
  • Selbstverletzendes Verhalten
  • Pubertätskrisen und Probleme in der sexuellen Entwicklung
  • Psychosen
  • Suchtverhalten (Drogen und nichtstoff-gebundene Süchte wie PC-Spiele u. a.)
  • Entwicklungsstörungen und Autismus
Kurzkontakt
Leitung: Dr. Stefanie Bienioschek
Standort Neuruppin
(03391) 39-2920
(03391) 39-2939
Kurzkontakt
Leiter: Michael Dacken
Standort Kyritz
(033971) 320539
(033971) 604139
Ausstattung
  • Behindertengerecht
  • Empfang
  • Nichtraucher

Ärzte-Finder