Pressemitteilungen

16.06.2017

Mutter-Kind-Zentrum feierlich eröffnet

Nach zweijähriger Bauzeit wurde bei strahlendem Sonnenschein unser Mutter-Kind-Zentrum feierlich eröffnet. Neben zahlreichen Gästen aus Politik und Wirtschaft konnten wir die ehemalige Bundesfamilienministerin und zukünftige Ministerpräsidentin unseres Nachbarlandes, Manuele Schwesig, begrüßen. Sie lobte das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kliniken und betonte, wie wichtig die Investition in die Zukunft sei. Werdende Eltern können nun unter besten Bedingungen ihren Nachwuchs „empfangen“. Eine gemütliche Umgebung und historisches Ambiente treffen auf modernste Medizin, von der Mutter und Kind profitieren.

Unser Mutter-Kind-Zentrum ist anerkanntes Perinatalzentrum Level 2. Das heißt, dass auch Risikoschwangere (z. B. Mütter von Mehrlingen oder Schwangere mit Diabetes) sowie Frühgeburten ab der 29. Schwangerschaftswoche in der Klinik betreut und versorgt werden können.

In drei Entbindungsräumen finden die werdenden Eltern neben einer gemütlichen Einrichtung viel Platz für Bewegung und Entspannung. Die Räume sind so eingerichtet, dass jegliche Geburtspositionen möglich sind, egal ob Geburtshocker, Stehen am Seil oder Wassergeburten. Um die Geburtsschmerzen zu lindern, bieten die Spezialisten werdenden Müttern verschiedene Optionen an. So gehören neben Entspannungsbädern oder einer Periduralanästhesie auch Homöopathie und Akupunktur zu den angewandten Verfahren.

Dem Kreißsaal angegliedert ist ein eigener Operationssaal, der ausschließlich für Kaiserschnitte genutzt wird. 24 Stunden am Tag sind Hebammen, Gynäkologen, Kinderärzte und Anästhesisten für Eltern und Kind da.

Wir freuen uns, dass so viele junge Familien uns ihr Vertrauen schenken. In diesem Jahr haben bereits 362 kleine Erdenbürger das Licht der Welt erblickt.

Einen kleinen Einblick finden Sie auf unserer Facebook-Seite.

22.05.2017

Epilepsiezentrum zertifiziert

 

Unsere Kolleginnen und Kollegen des Sozialpädiatrischen Zentrums (SPZ) und des Zentrums für Neuropädiatrie haben es geschafft. Sie sind als erstes Epilepsiezentrum für Kinder und Jugendliche Brandenburgs zertifiziert worden. Im Rahmen des Zertifizierungsprozess konnten wir die hohe Strukturqualität unserer Einrichtungen nachweisen. So ist gewährleistet, dass unsere Patienten von einem multiprofessionellen Team betreut, umfassend diagnostiziert und interdisziplinär behandelt werden können.

Bei Kindern und Jugendlichen mit Epilepsien erfolgt neben einer spezialisierten epileptologischen, neuropädiatrischen und entwicklungsneurologischen Diagnostik die Erfassung der psychosozialen Belastungsfaktoren und psychiatrischen komorbiden Störungen sowie die Erstellung von Therapie-, Rehabilitations- und Förderplänen und deren Koordination sowie die Bewertung der Anwendung von Rehabilitationsverfahren, als auch die Organisation von Integration und Entlastung der betroffenen Familien durch familienentlastende Dienste und soziale Hilfen.

Es besteht ein besonderer Schwerpunkt in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit therapieschweren genetisch bedingten Epilepsien und Epileptischen Encephalopathien.

In den neuropädiatrischen Einrichtungen der Ruppiner Kliniken besteht die Möglichkeit zur umfangreichen Abklärung und leitliniengerechten Behandlung komplexer Krankheitsbilder z.B. zerebralen Bewegungsstörungen, anderen Folgen struktureller, traumatischer, entzündlicher, degenerativer, toxischer ZNS-Läsionen, Neoplasien, Muskelerkrankungen, peripheren Neuropathien, Autoimmunerkrankungen als auch Genetische Syndrome und genetisch und/oder neurometabolisch bedingten Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems/des Muskels und anderer Organsysteme. Zudem werden Kinder mit motorischen, sprachlichen oder kognitiven Entwicklungsstörungen, Verhaltensauffälligkeiten und psychosozialen Belastungsfaktoren, tiefgreifenden Entwicklungsstörungen, psychosomatischen Erkrankungen und chronisch kranke Kinderund Jugendliche umfassend diagnostiziert und mit betreut.

15.05.2017

Diabetes-Fussballcamp am 24. Juni

Für kleine Kämpfernaturen bieten wir in diesem Jahr ein besonderes Wochenenderlebnis. Gemeinsam mit der Fußballschule von Bayer 04 Leverkusen veranstalten wir ein Fußballcamp für Kinder, die an Diabetes erkrankt sind. Die Kinder und ihre Eltern erwarten sportliche Herausforderungen und interessante Informationen rund um das Thema Sport und Ernährung. Alles Weitere und Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier.

Archiv 2017
Archiv 2016
Archiv 2015
Archiv 2014
Archiv 2013
Archiv 2012
Pressekontakt
Verena Clasen
(03391) 39-1012
(03391) 39-1019