Praxis für Gynäkologie und Geburtshilfe Kathrin Schaefer
Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Praxis für Gynäkologie und Geburtshilfe
Leistungsangebot
  • Krebsvorsorge (Frauen ab 20 Jahren)
  • Darmkrebsvorsorge (immunologischer Stuhltest)
  • Beratung junger Mädchen zu Fragen der Pubertät, der Sexualität und Empfängnisverhütung sowie der körperlichen Entwicklung
  • HPV-Test, HPV-Impfung
  • Verhütungsberatung
  • Beratung bei Wechseljahresbeschwerden
  • Schwangeren- und Wöchnerinnenbetreuung
  • Ultraschalldiagnostik im Rahmen der gynäkologischen Untersuchung
  • Ultraschalldiagnostik im Rahmen der Schwangerenbetreuung und Mutterschaftsvorsorge
  • CTG-Aufzeichnung
  • Betreuung nach gynäkologischen Operationen
  • Tumornachsorge
  • Beratung bei Senkungsbeschwerden/Inkontinenz
Zusatzleistungen
  • Einlage oder Entfernung von Spiralen (Hormon/Kupfer)
  • Verabreichung der Dreimonatsspritze
  • Hormondiagnostik
  • Vaginaler Ultraschall (additiv zur Krebsvorsorge)
  • Mammasonografie
  • Erweiterte Mutterschaftsvorsorge (Blutuntersuchung auf Infektionskrankheiten - u.a. Toxoplasmose, Cytomegalie etc., K-Taping in Schwangerschaft und Wochenbett und bei gynäkologischen Beschwerden, Vaginalabstrich auf B-Streptokokken)
  • Zweitmeinung bei bestimmten Fragestellungen
  • Schwangerschaftstest
  • Bescheinigung (z.B. Atest)
Sprechzeiten
Dienstag 08.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch 08.00 - 16.00 Uhr

 

Offene Sprechzeiten

Dienstag 09.00 - 10.00 Uhr/15.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch 09.00 - 10.00 Uhr/15.00 - 16.00 Uhr
 
Patienteninformation zum Terminservice- und Versorgungsgesetz
 
Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,
 
wir sind seit dem 01.09.2019 per Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) verpflichtet, Ihnen eine offene Sprechstunde anzubieten.
Bei dem vom Gesetzgeber definierten Konzept der „offenen Sprechstunde“ ist von Praxen ein bestimmter Zeitraum festzulegen, in dem sich die Patienten ohne vorherige Terminanmeldung oder Terminabstimmung in der Praxis vorstellen können.
 
HINWEIS:
Bitte beachten Sie, dass es bei erhöhter Inanspruchnahme der offenen Sprechstunde sein kann, dass Sie nicht am selben Tag angenommen werden können. In diesem Fall müssten Sie es an einem anderen Tag erneut versuchen.
 
Es gibt prinzipiell keinen Anspruch auf eine Behandlung, sondern die Ärztinnen und Ärzte entscheiden je nach Inanspruchnahme und Auslastung der offenen Sprechstunde, wieviel Patientinnen und Patienten konsultiert werden können.
Kontakt
Praxis für Frauenheilkunde, Zweigpraxis Rheinsberg
Kathrin Schaefer
Rhinstraße 5
16831 Rheinsberg
 
Anmeldung über (033931) 2397