Institut für Labormedizin Ein Team aus erfahrenen Labormedizinern und medizinisch-technischen Laborassistentinnen steht für die Ermittlung der Laborbefunde 7 Tage die Woche rund um die Uhr bereit. So können Patienten aus den Ruppiner Kliniken, den Ambulanzen und Medizinischen Versorgungszentren sowie niedergelassenen Arztpraxen optimal und zeitnah mit Labordiagnostik versorgt werden.
Institut für Labormedizin

Blutdepot des DRK-Blutspendedienstes

Im Labor ist ein Blutdepot des DRK-Blutspendedienstes integriert. Von hier aus werden die Ruppiner Kliniken und andere Krankenhäuser der Region mit Blutkonserven, Blutplasma und Thrombozytenkonzentraten versorgt.
Spezielle immunhämatologische Untersuchungsverfahren helfen nicht nur bei der Klärung komplexer klinischer Fragestellungen, sondern stehen auch im Rahmen der Schwangerschaftsvorsorge den Patienten niedergelassener Ärzte zur Verfügung.

Durch die vorhandene ärztliche Expertise ist die diagnostische Abklärung von erworbenen und angeborenen Gerinnungsstörungen möglich. Das Spektrum der speziellen Gerinnungsanalytik schafft zudem die Voraussetzung zur optimalen, patientenindividuellen Versorgung mit Blut und Plasmaderivaten, auch in Fällen von komplexen Gerinnungsstörungen.

Kurzkontakt
(03391) 39-4119