Medizinische Klinik A / Schwerpunkt Kardiologie Kommissarische Leitung: Dr. Enrico Wilke, Facharzt für Innere Medizin, Schwerpunktbezeichnung Kardiologie und internistische Intensivmedizin
Medizinische Klinik A / Schwerpunkt Kardiologie

Leistungsangebot

Informieren Sie sich auf den Folgeseiten über unser hoch spezialisiertes Leistungsangebot bei der Behandlung von Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems.

Herzkatheter-Labor

Linksherzkatheter

Auf Wunsch ambulante oder stationäre Durchführung, alle interventionellen Verfahren:

  • Ballonangioplastie (PTCA, „POBA“)
  • Stents [(Gefäßstützen: medikamentenbeschichtet (DES; unterschiedliche Medikamente und mit oder ohne Polymer) und nicht-medikamentenbeschichet (BMS)]
  • Rotablator (Bohrer)
  • Hochrisiko-Eingriffe unter Einsatz eines Kreislaufunterstützungssystems [intraaortale Ballonpumpe IABP, Mikroaxialpumpe (IMPELLA)]
  • abgestufte und risikoadaptierte Eingriffe nach Evaluierung durch intrakoronare Druck-Flußmessungen (Dopplerdraht) und intrakoronaren Ultraschall (IVUS, ICUS)

Rechtsherzkatheter

  • Ruhe- und Belastungshämodynamik
  • Oxymetrie

Myokardbiopsie

  • in Zusammenarbeit mit der Pathologie der Charité
  • Schirmchenverschluss „angeborener Löcher“ im Herzen (PFO, ASDs, VSDs)

Angioplastie

  • minimal-invasive, kathetergestützte Eingriffe, PTA) ausgewählter peripherer Arterien (z. B. hirnversorgende Gefäße: Carotiden, Nierenarterien)

MitraClip


Lokale Thrombolyse von Arterien und Venen


Perikardpunktion, -drainage, Perikardiodese, Perikardioskopie

Elektrophysiologisches Labor

Invasive Diagnostik und Elektrotherapie von bradykarden und tachykarden Herzrhythmusstörungen

  • Elektrophysiologische Untersuchung und Mapping
  • Ablation von pathologischen Erregungsbildungszentren und Erregungs-leitungsbahnen mit Gleichstrom oder Kälte mithilfe eines Navigationssystems und gemergten CT- und MR-Bildern
  • Indikationsstellung, Implantation und Nachsorge von 1-Kammer-Schrittmachern
  • Indikationsstellung, Implantation und Nachsorge von 2-Kammer-Schrittmacher
  • Indikationsstellung, Implantation und Nachsorge von 3-Kammer-Schrittmachern (Resynchronisationstherapie)
  • Indikationsstellung, Implantation und Nachsorge von 1- und 2-Kammer-Kardiovertern/Defibrillatoren (ICD) 
  • Indikationsstellung, Implantation und Nachsorge von 1- und 2-Kammer-Kardiovertern/Defibrillatoren (ICD)
Gefäßdiagnostik/Angiologie

Konservative Behandlung von Gefäßerkrankungen


Nichtinvasive und invasive angiologische Diagnostik

  • Doppler- und Duplex-Sonografie der peripheren Arterien und Venen
  • Doppler- und Duplex-Sonografie der hirnversorgenden Gefäße
  • Transkranieller Doppler

Interventionelle Angiologie

  • Kathetergestützte Angioplastie (Ballondilatation und Stentimplantation unter Embolieprotektionssystem) von Carotisstenosen
  • Kathetergestützte Angioplastie (Ballondilatation und Stentimplantation ) von Nierenarterienstenosen
Lungenfunktionsdiagnostik
  • Ganzkörperplethysmografie (Broncholyse-Test, Provokationstests)
  • Muskelpumpe, statische Lungencompliance
  • Spiroergometrie, Oxyergometrie
  • CO-Diffusionskapazität
  • Bronchoskopie
Echo-Labor

Alle Verfahren der kardialen Ultraschalldiagnostik:

  • farbkodierte Doppler-Echokardiografie
  • transösophageale Echokardiografie
  • Stress-Echokardiografie
  • Strain Rate Imaging (2D)
  • Kontrast-Echokardiografie (Rechts- und Linksherzkontrast) einschließlich Myokardperfusionsechokardiografie
  • intravaskulärer Ultraschall (IVUS)
  • nichtinvasive Gewebecharakterisierung
  • 3D-Rekonstruktion (3D)
  • Kinder-Echokardiografie (kinderkardiologische Fragestellungen) in Zusammenarbeit mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
  • pränatale Echokardiografie (echokardiografische Diagnostik von Herzfehlern ungeborener Kinder) in Zusammenarbeit mit der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
Kreislauf-Labor

Ruhe-EKG, Vektor-EKG, Ösophagus-EKG


Langzeit-EKG

  • Ereignis-Recorder (Armbanduhrformat mit mehreren Minuten Aufnahmekapazität)
  • Ereignis-Recorder mit telemetrischer Übermittlung von EKG- und klinischen Informationen via Telefon und Internet (Rhythmuskarte im Kreditkartenformat mit 3 x 30 s Aufnahmekapazität)
  • 24 h-Langzeit-EKG (full disclosure) mit HRV und QTD

Belastungs-EKG

  • Laufband-Ergometer
  • Fahrrad-Ergometer
  • Liegeergometer

Langzeit-Blutdruckmessung


Bluthochdruckdiagnostik (systematisches screening) auf sekundäre Hochdruckformen


Risikoprüfung auf vital bedrohliche Herzrhythmusstörungen

  • Hochauflösendes EKG (SAECG; Spätpotentiale)
  • Herzfrequenzvariabilität (HRV)
  • QT-Dispersion
  • Kipptisch

Schwindeldiagnostik

  • Kipptischuntersuchungen
  • Carotisdruck-EKG

Nichtinvasive Tests auf Koronarspasmen (vasospastische Angina)

  • Cold pressor-Test
  • Hyperventilationstest

Tensilon®-Test

Gesundheitsuntersuchungen (Check-ups)

Leistungsphysiologie und Risikoscreening unter besonderer Berücksichtigung von:

  • Herz, Kreislauf
  • Gefäßen
  • Stoffwechsel
  • bronchopulmonalem System
Internistische Intensivmedizin (A-ITS)
  • Multi-monitoring (invasiv und nicht-invasiv) inkl. kontinuierliche HZV-Messung
  • maschinelle Beatmung
  • temporäre mechanische Kreislaufunterstützung [IABP, Mikroaxialpumpe (Impella)]
  • Nieren- (alle Dialyseverfahren) und Leberersatzverfahren ("Leberdialyse")
  • alle Thrombolyse-Verfahren
  • temporärer Schrittmacher
  • bronchoskopische Lavage, Akutbronchoskopie
  • Tracheostomie (bronchoskopisch geführt)
  • Detoxifizierungsverfahren inkl. Hämoperfusion
  • bettseitiges Labor
  • alle Punktions- und Drainagetechniken
  • postoperative Versorgung herzchirurgischer Patienten
  • Intermediärstation: Telemetrie zur EKG-Überwachung nicht bettlägeriger Patienten
Nephrologie/Akut-Dialyse
  • Nephrologische Diagnostik und Therapie bei Nieren- und Systemerkrankungen
  • Hämodialyse
  • Hämofiltration (CAVH/CVVH)
  • Hämodiafiltration (CVVHDF)
  • Citratdialyse
  • Plasmapherese/Apherese
  • Nierenbiopsie und -histologie (in Zusammenarbeit mit der Pathologie der Charité)
Patientenschulungen
  • Global Risk Assessment: strukturierte Risikoermittlung für kardiovaskuläre Erkrankungen mit maßgeschneidertem Schulungsangebot
  • Herzsportgruppen
  • Diabetikerschulung (in Zusammenarbeit mit den Diabetesassistentinnen und Ernährungsberaterinnen des Krankenhauses)
  • Asthmatikerschulung
Familienuntersuchungen
  • Herzmuskelerkrankungen
  • Fettstoffwechselstörungen (zusammen mit der FVK Buch)
  • Marfan-Syndrom
  • Pulmonale Hypertonie
Ambulanz mit Spezial-Sprechstunden

Die ambulante Versorgung in Spezialsprechstunden erfolgt für die gesetzlichen Krankenkassen auf Überweisung von Internisten und Kinderärzten:

  • kardiologische Ambulanz
  • Sprechstunde für chronische Herzmuskelerkrankungen
  • Schrittmacher-Ambulanz (Schrittmacher, Defis, CRT-Systeme)
  • Transplantationssprechstunde (Herz: in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Herzzentrum Berlin, Nieren: in Zusammenarbeit mit der Dialysepraxis im Paulinenauer Bahnhof und der Charité)
  • herzchirurgische Sprechstunde (in Zusammenarbeit mit der Rostocker Herzchirurgie)

Schwerpunkte

  • Telemedizin, Telekardiologie
  • akute und chronische Herzinsuffizienz
  • interventionelle Kardiologie inklusiv ergänzender Techniken
  • bildgebende Verfahren (kardiale Ultraschalldiagnostik)
  • Leistungsphysiologie von Herz/Kreislauf/Lungen
  • Rhythmusmanagement
Kurzkontakt
Sekretariat: Dajana Adelt-Schönwälder
(03391) 39-3109
Ausstattung
  • Behindertengerecht
  • Telefon
  • Fernsehgerät
  • Mehrbettzimmer
  • Empfang
  • Fahrstuhl
  • Internet
  • Nichtraucher
  • Zweibettzimmer
  • Einbettzimmer

Ärzte-Finder